Wir Viren brauchen Wirte!

Gestatten, mein Name ist Covid. Covid 19.

Ich bin gekommen, um auf der Erde ein wenig aufzuräumen. Hergestellt wurde ich von der Firma EVOLUTION, die ja auch schon andere, großartige Kollegen wie „Die Pest“, „AIDS“ und „Die Schweinegrippe“ produziert hat. OK, Letztere war nicht sonderlich erfolgreich, aber dafür bin ich es ja umso mehr!
Da wir leider nur maximal zwei Wochen leben, müssen wir uns möglichst oft vermehren. Das ist ganz einfach. Jeder Mensch, der uns schon in sich hat, muss ja atmen. Und beim Ausatmen oder Husten schleudert er mich mit seinen Aerosolen ins Freie. Und alle, die in seiner Nähe sind, atmen mich ein. Es ist ein tolles Gefühl, dann sofort mit der Vermehrung beginnen zu können! Erst im Hals/Rachenraum, dann weiter runter bis in die Lunge. Und wenn ich erst mal dort bin, geht es ratz fatz. Die alten Menschen schaffe ich in maximal zwei Wochen. Die Jüngeren können mich manchmal durch ihr trainiertes Immunsystem eine Weile bekämpfen. Die haben dann allerdings monatelang Kopfschmerzen oder Müdigkeitsschübe. Aber keine Angst, über kurz oder lang werde ich mich da auch durchsetzen!
Im ersten Jahr hat das alles ganz prima geklappt. Zwei Millionen Menschen habe ich schon erledigt. Bis April 2021 steht allein für Deutschland mein Plan mit 50.000 weiteren Toten fest.
Diese Erdlinge machen es mir ja auch wirklich leicht, mich zu vermehren. Wenn die wüssten, wie einfach es ist, mich loszuwerden…
Eigentlich sollte ich das ja für mich behalten, aber die menschlichen Virologen, auf die zum Glück niemand hört, haben es ja auch ganz schnell herausgefunden: Wenn ich mich nicht vermehren kann, sterbe ich aus! Und das wollen Sie doch sicher nicht!!
Also helfen Sie mir, meinen Auftrag zu erfüllen! Bleiben Sie in großen Gruppen zusammen, vergessen Sie die blöde Maske (mit der FFP2 habe ich kaum noch Chancen!!) und machen Sie so weiter wie immer. Es gibt noch viel zu wenige Querdenker-Demonstrationen, Wintersportler und Fußballzuschauer. Und Sie sollten sich viel öfter mit ihren Freunden und Nachbarn treffen, am besten zu feucht-fröhlichem Umtrunk mit intensivem Körperkontakt. DAS LIEBE ICH!
Jetzt kommen die Menschen auch noch mit ihrer Schutzimpfung an! Das hatte keiner vorhergesehen, dass das so schnell geht. Zum Glück wollen sich ja mindestens 25% der Deutschen nicht impfen lassen, weil sie Angst „vor Nebenwirkungen“ haben. Gut so! Lieber durch meine Mitwirkung und eine extrem schmerzhafte Erkrankung noch ein paar Wochen dahinsiechen, bis ich mich durchgesetzt habe. Und bis der Impfstoff dann leider auch hier angekommen ist, habe ich ja noch ein paar Monate Zeit für meine Aufräumarbeit.
Ach, ist es schön, ein Virus zu sein!

Herzlichst
Ihr Covid 19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.